Die Klasse 4b im ZDF

Am 15.03.2019 hat unsere Klasse beim ZDF an dem Projekt „Kinder im ZDF 2019“ teilgenommen.

Wir durften eine eigene LOGO-Sendung zum Thema „Warum Bienen wichtig sind“ produzieren.

Früh morgens sind wir mit dem Zug und der Straßenbahn nach Mainz, zum Lerchenberg gefahren. Im ZDF angekommen, wurden wir begrüßt und haben erst einmal gefrühstückt. Und dann ging es auch schon los: Jeder hat sich mit seinem Helfer bekannt gemacht, der einen bei seinem Job unterstützt hat. Es gab Moderatoren, Studiogäste, Kameraleute, Maskenbildner, Kostümbildner, Tontechniker, Bildtechniker, Aufnahmeleiter usw. Wir haben die Arbeit genau erklärt bekommen und ausprobiert. Dann wurde die Logo-Sendung geprobt und schließlich richtig aufgezeichnet. Das war sehr aufregend und hat riesigen Spaß gemacht. Nach einer kurzen Verschnaufpause konnten wir noch in den ZDF-Shop und durften uns etwas kaufen. Danach haben wir uns in einem Vorführraum die LOGO-Sendung erst einmal angeschaut. Das war sehr lustig. Später haben wir mit Frau Hess, die uns die ganze Zeit über betreut hat, noch das ZDF-Gelände erkundet. Sie zeigte uns den Fernsehgarten und viele Studios und erklärte uns eine ganze Menge interessante Sachen über das Fernsehen. Bevor wir uns verabschiedet haben und wieder nach Hause gefahren sind, hat jeder von uns noch eine ZDF-Geschenke-Tüte bekommen.

Das war ein schöner Ausflug.

                                                                                                                                                                              Ida, Paul, Marie, Helena

 

 

Die Logo-Sendung können wir euch leider nicht zeigen, da sie nicht für die Öffentlichkeit zugelassen ist. Dafür gibt es aber tolle Fotos!

Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiih, eine Spinne!“ –

und wie man seine Angst davor verliert …

Illustratorin Nina Dulleck

Wir, die Kinder der Grundschule an der Sandmühle in Heidesheim, durften uns über besonderen Besuch freuen: Die Autorin und Illustratorin, Nina Dulleck, stattete der Klasse 2b und auch der Schul-Bücherei einen Besuch ab!

Am Anfang trafen wir uns in der Schulbücherei, wo wir uns über eine riesige Bücherspende von „Miep“ über „Die Schule der magischen Tiere“ bis hin zu „Spinnenalarm“ freuen durften (um nur ein paar zu nennen).

 

Mit uns Kindern freuten sich aber auch alle ehrenamtlichen Büchereihelferinnen, die es jeden Mittwoch möglich machen, dass wir Kinder zur Ausleihe kommen können – Danke dafür! … nun ist die Auswahl noch größer geworden.

 

DANKE auch dafür, liebe Nina Dulleck!

Im Anschluss erzählte sie uns die Geschichte von „Spinnenalarm“ und mit welchem Trick man seine Spinnenangst ganz leicht überwinden kann! Wie das funktioniert, verraten wir aber nicht … dazu muss man das Buch selbst lesen.

Diese tierische Lesung und auch die Zeichentricks, die uns Nina Dulleck im anschließenden Workshop verraten hat, werden uns Kindern der 2b sicher lange in Erinnerung bleiben!

 

NIKOLAUSMARKT 2018

 

 

Die Klassen 2b, 2c, 2d und 3b haben in der Schule Engel, Kerzen

 

und vielerlei Sterne als Baumschmuck gebastelt. Am 7.12.18

 

sich die Kinder der 3b auf den Weg zur Mühlschule, um damit

 

einen Christbaum für den Heidesheimer Nikolausmarkt zu

 

schmücken. Es ist ein bunter, wunderschöner Weihnachtsbaum

 

geworden, der erfolgreich versteigert werden konnte.

Offizielle Amtseinführung von Schulleiterin Christiane Hommel

 

Am letzten Tag im Oktober war es endlich soweit: Die Grundschule an der Sandmühle durfte ihre neue Schulleiterin, Frau Christiane Hommel, begrüßen. Sie übernimmt das Amt von Ihrer Vorgängerin Frau Christiane Hardt.

Regierungsschulrätin Stephanie Heieck von der ADD Neustadt an der Weinstraße ließ es sich nicht nehmen, Frau Hommel persönlich ins Amt einzuführen. Frau Heieck sprach von einem schönen Tag für die Schulgemeinschaft und versprach, die neue Schulleiterin zu begleiten und zu unterstützen. Frau Hommel übernähme eine Schule mit ausgeprägtem Profil und ein Kollegium, das sehr harmonisch zusammen arbeitet.

Frau Heieck dankte Herrn Walb von der Pestalozzischule in Ingelheim für die kommissarische Schulleitung seit den Sommerferien. Auch für das Kollegium fand sie Worte des Dankes für das hervorragende Engagement in dieser Übergangsphase.

Die erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Heidesheim, Carola Meertens, wünschte der neuen Schulleiterin einen guten Start und versprach volle Unterstützung.

Weitere Gratulanten waren Tobias Kowalewski von der Grundschule Wackernheim, Martin Hagedorn als Vertreter des Schulelternbeirates sowie der Personalrat für das Kollegium der Grundschule.

Im Anschluss ergriff Frau Hommel das Wort und bekannte, dass sie diesem Tag entgegengefiebert habe und sich auf eine offene und engagierte Schulgemeinschaft freue.

Die gesamte Schulgemeinschaft, Lehrer, Kinder und Eltern freuen sich mit Frau Hommel auf eine schöne und erfolgreiche Zeit und eine gute Zusammenarbeit. 

Vorlesetag in der Grundschule an der Sandmühle

Auch dieses Jahr nahm die Grundschule in Heidesheim wieder am bundesweiten Vorlesetag, der immer am letzten Freitag im November stattfindet, teil. In der ersten Pause versammelten sich 15 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser in der Bücherei der Schule. Bei Kaffee und Kuchen wurden die Gäste von der Schulleiterin Frau Hommel herzlich begrüßt. In dieser Runde stellte Frau Hommel Frau Kaminsky als Vertreterin der Kaminsky-Stiftung vor. Diese verkündete zu aller Freude, dass die Stiftung die Schulbücherei spontan mit 500 Euro unterstützt. Vielen Dank an dieser Stelle. Danach wurden die Gäste von jeweils einem Kind in die entsprechende Vorleseklasse geführt, wo die Vorleserinnen und Vorleser dann ihre Lesekünste zum Besten gaben. Jeder hatte sich im Voraus ein Buch ausgesucht, das er den Kindern präsentierten wollte. Gespannt lauschten die Grundschüler den Geschichten und fanden es schade, als die Vorlesestunde zu Ende ging.

Das Zuhören und Versinken in einer Geschichte hat also auch im Grundschulalter nicht an Wichtigkeit verloren und findet auch in unserem Schulalltag immer wieder Platz. Ein großer Dank geht an die Vorleserinnen und Vorleser, die sich im Rahmen des Vorlesetages engagiert haben.

Klassenfahrt nach Thallichtenberg

Wir, die Klassen 4b und 4d, waren am Anfang des Schuljahres, vom 20.08.2018 bis zum 22.08.2018, gemeinsam auf Klassenfahrt. Ziel war die Jugendherberge auf der Burg Lichtenberg. Wir haben dort viel erlebt und besonders viel über Ritter und Burgen erfahren. Das Programm war sehr abwechslungsreich. Wir haben eine Wanderung mit Tieren zu einem Biobauernhof gemacht, das Burggelände bei einer Rallye und einer Schatzsuche erkundet und ganz viel Mut bei einer gruseligen Nachtwanderung gezeigt. Toll war, dass wir viel Zeit zum Spielen hatten und es gab leckeres Essen. Leider mussten wir nach drei Tagen schon wieder abreisen. Die Klassenfahrt war viel zu kurz, aber dafür supertoll.