2012/2013

Herr Wolke in der Grundschule Heidesheim

Am letzten Schultag vor den Herbstferien fand das Lesetheater mit „Herrn Wolke“ in der Aula der Grundschule statt. Eine gelungene Mischung aus einer vorgelesenen Geschichte, Theaterszenen und beeindruckender Zauberei faszinierte die Kinder. Die Vorstellungen wurden über die Hälfte durch unseren Förderverein finanziert. Zu weiteren Vorstellungen besuchten uns die Kinder der Grundschule in Wackernheim und fast alle Vorschulkinder der Kitas aus Heidesheim und Wackernheim. Das Lesetheater bleibt uns als schönes Erlebnis in Erinnerung. Auch für das kommende Schuljahr werden wir uns wieder auf die Suche nach geeigneten Kinderbuchautoren begeben, um für die Kinder das Thema Sprache und Lesen von verschiedenen Seiten nahe zu bringen.

 

Rheinland-Pfälzische Schulschachmeisterschaften 2013

Dritter Platz unter 16 Mannschaften

Am 02.03. fanden die Meisterschaften in Trier statt. Unsere Mannschaft hatte sich durch den 2. Platz bei den rheinhessischen Meistschaften für die Landesmeisterschaften der Besten 16 Grundschulen qualifiziert.

Mit 5 Spielern machte sich der Leiter der Schulschach-AG, Herr Klein, mit dem von der Verbandsgemeinde zur Verfügung gestellten Kleinbus, auf den Weg nach Trier. Dustin Vogt und Theo Ruprecht, noch angeschlagen von der Lesenacht, wurden zum Nachholen fehlenden Schlafes nach hinten verfrachtet – mit Erfolg. Dagegen waren Dominik Steinbach, Marius Görs und Mateja Basic um 08:00 Uhr schon ganz schön munter. Im Vorfeld wurde festgelegt, dass Marius und Mateja sich das 4. Brett teilen werden und abwechselnd zum Einsatz kommen. Nach einer Begrüßung durch den Schulschachreferenten und dem Ausrichter begannen die Wettkämpfe um ca. 10:30 Uhr. Gespielt wurden 7 Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler.

Die meisten Punkte erzielte Dustin Vogt mit 5,5 Punkten aus sieben Spielen. Theo konnte 3,5 Punkte zum Erfolg beitragen. Auch Dominik, der es an Brett 1 immer mit den schwersten Gegnern auseinandersetzen musste, sowie Marius und Mateja trugen zu dem überraschenden Mannschaftserfolg bei. Durch den hohen Sieg im letzten Spiel konnte sich die Mannschaft von einem Mittelfeldplatz noch auf den 3. Platz vorarbeiten und einen Pokal mit nach Hause nehmen. Da war der Jubel bei der Siegerehrung riesengroß.

Bevor es um ca 18:00 Uhr auf die Heimreise ging, wurden noch Mannschaftsbilder im Hof des Max-Planck-Gymnasiums von Holger Zimmer gemacht.

Kurz vor 20:00 Uhr konnte Kurt Klein auch den Letzten wohlbehalten zu Hause abliefern.

 

Teilnahme der Klasse 4b am „Welttag des Buches“

 

Am 23. April 2013 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Bereits zum 17. Mal erhalten rund um diesen Tag über 700.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte- Der Wald der Abenteuer“.

 

Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Mit dem ausgewählten Buch soll den Kindern der 4. und 5. Klassen bundesweit die Freude am Lesen vermittelt werden.

 

Den großen Erfolg verdankt die Aktion vor allem den zahlreichen Buchhändlern, die das Welttagsbuch auf eigene Kosten bestellen, um es den Schülern zu schenken.

 

Dazu erhalten die Schüler der Klasse 4b einen Gutschein, mit dem sie sich ihr Exemplar des Titels „Ich schenk dir eine Geschichte - Der Wald der Abenteuer“ in einer Buchhandlung in Ingelheim abholen können.

Wie in den letzten Jahren fand unser Sportspieletag auch in diesem Frühjahr wieder
statt. Dieses Jahr stand der Tag unter dem Motto „Heidesheim und die Indianer“.

Es gab verschiedene Stationen, an denen es galt Schnelligkeit, Geschicklichkeit
und besonders Teamgeist und Fairness zu beweisen. Gemeinsam mit den
Klassenkameraden wurden Aufgaben bewältigt und Punkte gesammelt. Welche Klasse
am Ende die meisten Punkte erobert hatte, wurde in der Siegerehrung mit
Urkundenvergabe bekannt gegeben.

Um einen reibungslosen Ablauf und die Hilfestellung an den Stationen zu
gewährleisten, bekamen wir Unterstützung seitens der Elternschaft, auch viele
Großeltern engagierten sich, für Ihren Einsatz vielen Dank! In diesem Jahr
kamen auch wieder die künftigen Erstklässler aller vier Kitas zu besuch. Die
Vorschulkinder spielten, im Rahmen unseres Kooperationsprojektes, gemeinsam in
Teams mit unseren Erstklässlern.

Vorlese-Spaß mit THiLO und HUXLIFUXLI

 

Unterhaltsam und interessant ging es zu in diesem Monat in der GSH. Gleich Anfang Februar konnten die 3. und 4. Klassen den Autor THiLO in der Bücherei begrüßen. Er las aus seinem Buch „Wickie und die starken Männer“. Da viele Kinder den gleichnamigen Film kannten, waren die Erwartungen an ThiLO hoch. Und tatsächlich, er schaffte es, durch seinen lebendigen und ausdrucksvollen Vortrag die Zuhörer zu fesseln. Auch von seiner Tätigkeit als Autor und von der Filmpremiere des Wickie-Films in München berichtete THiLO den interessierten Zuhörern. Mitgebrachte Bücher, selbstgemachte Poster und Karten wurden von ThiLO signiert und sicher wird keiner der Zuhörer mehr ein Wickie-Bild sehen können ohne an ThiLO und seine Lesung in unserer Schule zu denken.

 

In der vergangenen Woche waren dann die 1. und 2. Klassen an der Reihe. Das „Huxlifuxli“-Team, Autor Udo Luh und Illustratorin Stefanie Kolb, las und zeichnete aus dem Buch „Huxlifuxli und der Schatz der Schauernburg“. Gebannt verfolgten die Zuhörer, wie gleichzeitig mit der Lesung die großformatigen Zeichnungen entstanden. Außerdem mussten Autor und Illustratorin viele Fragen beantworten: Wie kam der Autor auf den Namen Huxlifuxli? Wie kann man so schnell zeichnen? Wird es noch einen dritten Band Huxlifuxli-Geschichten geben? Geduldig gaben die beiden Gäste Autogramme in mitgebrachte Bücher und auf die selbstgestalteten Autogrammkarten der Klasse 1d. Da die entstandenen Zeichnungen von Stefanie Kolb im Schulhaus und in den Klassenräumen aufgehängt sind, werden die Zuhörer auch diese Lesung lange in Erinnerung behalten.

 

Vielen Dank sagen wir deshalb dem Förderverein, der diese beiden Veranstaltungen

durch seine großzügige Spende ermöglicht hat. (Das Team der Schülerzeitung JULI News)