Schulhund Juli

 

Juli ist eine Golden Retriever-Hündin und inzwischen fünf Jahre alt. Sie gehört zur Schulleiterin Frau Hardt. Dieses Mensch-Hund-Team hat über ein Jahr die Hundeschule besucht und die Begleit- und Therapiehundprüfung abgelegt. Juli ist sehr kinderlieb, manchmal etwas stürmisch. Sie freut sich über Besuche und Streicheleinheiten im Büro. In den Klassen, in denen der Hund stundenweise eingesetzt wird, wurde die Einwilligung der Eltern eingeholt. 

 

Auszug aus der Projektbeschreibung:

Die Arbeit mit Schulhunden ist gerade bei der Persönlichkeitsförderung von Schülern und Schülerinnen, z.B. in den Bereichen Selbstwertgefühl, positives Körpergefühl, Fähigkeit zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikation, Umgang mit Ängsten und Stress, Erkennen und Berücksichtigen der Interessen anderer sehr hilfreich und daher inzwischen auch in Rheinland-Pfalz weit verbreitet. Der Arbeitskreis „Schulhund Rheinland-Pfalz“ verleiht der hundegestützten Pädagogik Struktur und hat Standards einschließlich Qualifizierungsmaßnahmen für die Arbeit mit dem Schulhund festgelegt und Bausteine zur pädagogischen Arbeit mit Hunden entwickelt, um interessierten Kolleginnen und Kollegen konkrete Hilfestellung zu geben. Bei der Fachtagung wird in elf Workshops gezeigt, wie mit Schulhunden gewinnbringend gearbeitet werden kann und was die Voraussetzungen für den Einsatz eines Schulhundes sind.



 

 

In der Ganztagsschule gibt es für die Kinder aktuell eine AG mit dem Namen "Schulhund-AG".

 

Das Bildungsministerium RLP des Weiteren eine Fortbildung zum Thema Schulhund an.